Willkommen bei Motorrad Maier

Das Motorradhaus im Herzen von Landshut

47 Jahre Kompetenz rund ums Thema Motorrad

Hermann Ziegler  und Heribert Wagner übernahmen  „Motorrad Maier“ von der Familie Maier unter Beibehaltung des Firmennamens. In zweiter Generation führen die beiden Inhaber seit 2006 die Geschicke des alteingesessenen Betriebes. 2020 ist dies die Saison #15 für die ehemals angestellten Mitarbeiter.

Gründungsjahr von Motorrad Maier war der Dezember 1973. Rudolf Maier begann mit 23 Jahren  im elterlichen Anwesen in Landshut mit dem Verkauf von Motorrädern. Die Familie führte einen großen LKW Betrieb und stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung. Bruder Fritz Maier verhandelte die ersten Lieferverträge für das Gebiet Landshut.

Die beiden großen Marken, HONDA und YAMAHA, sind von Anfang an dabei. Es war die Zeit in der viele technische Innovationen entstanden und HONDA mit den legendären 500er und 750er „Four“ Modellen die Wunschträume vieler Biker verwirklichen konnte.

YAMAHA dagegen drängte mit leistungsstarken und günstigen 2-Takt-Motorrädern auf den Markt. Unvergessen die RD Modelle 250/350  mit ihren unverkennbaren „brabbelnden“ Sound. In den 80er Jahren wurde die Leichtkraftradklasse neu eingeführt. Viele Motorradfahrer der Age-Grouper Generation begannen ihr Zweiradleben auf einer Honda MBX, MTX bzw. Yamaha RD oder DT.

Bei den Motorrädern hießen die begehrten Modellkürzel: XL500, CB400, CBX750, XT500, SR500, XJ650, XJ900. Alte Hasen wissen was damit gemeint ist.

Danach waren Transalp, Africa Twin, TDM und  Tenere angesagte Modelle. Die Sportfraktion musste sich entscheiden zwischen einer FZR oder CBR. Fachgesimpelt wurde bei den Bikertreffen oder den Motorradstammtischen. Internetforen, Facebook, Bewertungsportale gab es noch lange nicht. Nach gebrauchten Motorrädern wurde in den Anzeigen der Tageszeitungen gestöbert.

Auch heute dreht sich in unserem Unternehmen  alles ums Thema Motorrad und Roller fahren. Eine große Vermietung, mit internationaler Kundschaft, wird angeboten. Der Servicebereich  hat stark an Bedeutung zugenommen. Die Fahrzeugangebote stehen mittlerweile nicht mehr in der  Zeitung, sondern in den Internetbörsen.

Trotz Einzug von Elektronik und digitaler Technik, werden Reparaturen, nach alter Tradition, in der Werkstatt gemacht; von Leuten die sich auskennen. Das wird  auch in Zukunft so bleiben. Erfreulicherweise  werden unsere Angebote an gemeinsamen „Touren & Ausfahrten“ von vielen Kunden gerne angenommen.

Rückschau auf 47 Jahre

  • Dezember 1973: Firmengründung durch Rudi Maier und seine Geschwister
  • Standort  in der Renatastraße 8 gegenüber dem elterlichen LKW Betrieb
  • Erste Mitarbeiterin: Elisabeth Schönhuber – noch immer im Unternehmen
  • Saison 1974: Vertrag mit Honda, Yamaha und der deuschen Marke Maico
  • Die ersten verkauften Fahrzeuge waren Honda Dax & Honda CB200
  • Die ersten Fahrschulen lassen sich von der Qualität der Japaner überzeugen
  • September 1980: Die heutigen Chefs wechseln ins Zweiradbusiness
  • Hermann Ziegler ist für den Fahrzeug Ein- und Verkauf zuständig.
  • Heribert Wagner leitet die Technik mit Ersatzteilen und Zubehör
  • Dezember 1980: Die 80er Leichtkraftradklasse wird eingeführt
  • September 1989: Artur Ippenberger beginnt seine Ausbildung
  • März 1995: Johann Haberger  verstärkt das Mechanikerteam
  • Mai 1995: Eine neue Abteilung – die Motorradvermietung
  • Januar 1996: Die 80er Klasse wird zur 125ccm Leichtkrafträder
  • März 1997: Tamara Siegl verstärkt unser Team im Büro
  • 2002: Benedikt Dallmayer beginnt eine Mechanikerausbildung und ist seitdem in unserer Werkstatt
  • Januar 2006: Firmenverkauf der Familie Maier an H. Ziegler & H. Wagner
  • März 2008: Peter Schoene übernimmt für uns den „Hol- und Bringdienst“
  • Dezember 2010: Peugeot Motorroller werden ins Programm genommen
  • September 2012: Verena Wagner beginnt eine kaufmännische Lehre
  • Dezember 2013: Jubiläumsfeier „40 Jahre Motorrad Maier“
  • 2014/2015: Yamaha erobert den Markt mit den beliebten MT-07 und MT-09 Modellen
  • 2016: Honda bringt die langersehnte neue AFRICA TWIN CRF1000
  • 2017: Eine sehr erfolgreiche Saison für uns. Wir konnten 1000 neue Kunden begrüssen. (Kauf-Service-Vermietung)
  • 2018: Ein neuer Mitarbeiter: Florian Wille als Mechaniker, kleines Jubiläum: „45 Jahre Motorrad Maier“.
  • 2019: Zwei neue Mitarbeiter: Michael Tristl als Mechaniker und Kevin Hinterreiter, Azubi im Verkauf.
  • 2020: Neue Marken für die junge Kundschaft: Malaguti Mokicks und 125er sowie Lambretta Roller.
  • 2020: Wir starten mit unserem Team in die Saison Nr. 47

Berufserfahrung bei Motorrad Maier

Ein Unternehmen, welches über mehrere Jahrzehnte erfolgreich am Markt bestehen möchte, muss über eine spezielle Firmenphilosophie verfügen. Denn dies ist eher ungewöhnlich und Bedarf vieler Anstrengungen.

In unserem Fall  glauben wir daran, dass das Erfolgsgeheimnis in der Beziehung zwischen Kunde & Mitarbeiter liegt. Bei Motorrad Maier stehen nicht jede Saison neue Gesichter hinter der Theke. „Hire & Fire“ gibt es bei uns nicht. Alle Mitarbeiter sind seit vielen Jahren mit dabei. Sie waren Lehrlinge, junge Angestellte und sind mittlerweile erfahrene Persönlichkeiten. Das zeugt von  Kompetenz, Zuverlässigkeit und Vertrauen. Darauf können wir Stolz sein.

  • Elisabeth Schönhuber – 47 Jahre im Unternehmen
  • Hermann Ziegler – 40 Jahre im Unternehmen
  • Heribert Wagner – 40 Jahre im Unternehmen
  • Artur Ippenberger – 31 Jahre im Unternehmen
  • Tamara Siegl – 23 Jahre im Unternehmen
  • Hans Haberger – 25 Jahre im Unternehmen
  • Benedkit Dallmayer – 20 Jahre im Unternehmen
  • Peter Schoene – 12 Jahre im Unternehmen
  • Verena Wagner – 8 Jahre im Unternehmen
  • Stefan Altmann – 5 Jahre im Unternehmen
  • Michael Tristl – 1 Jahr im Unternehmen
  • Kevin Hinterreiter – 1 Jahr im Unternehmen